Praxis für Physiotherapie & Qigong
Jutta Westphal
Cunostraße 107, 14199 Berlin Schmargendorf
Tel.: 030/ 823 099 37

Was ist Qigong?

Qigong ist neben der Akupunktur, der Kräutertherapie und der Ernahrungslehre ein wichtiger Bestandteil der TCM – der Traditionellen Chinesischen Medizin. „Qi“ steht für „Lebenskraft“ – es treibt alle physiologischen Kräfte im Körper voran – „gong“ für „stetes Üben“ und „Yangsheng“ für „Pflege des Lebens. Ziel von Qigong ist es durch regelmäßiges Üben die Konzentrationsfähigkeit zu fördern und innere Entspannung und Gelassenheit zu erlangen.

Durch Qigong werden die Selbstheilungskräfte, die in jedem Menschen vorhanden sind, geweckt. Deswegen eignet es sich sowohl zur Vorbeugung von Krankheiten, als auch zur begleitenden Therapie bei chronischen Erkrankungen. Qigong wirkt unter anderem positiv auf die Atmung, das Herz-Kreislaufsystem und das Nervensystem. Da bei den Übungen des Qigong Stauungen und Blockaden im Körper aufgelöst werden, findet es neuerdings auch bei der Schmerztherapie häufige Verwendung. Aufgrund der (physiologisch) idealen entspannten Körperhaltung, die bei den Übungen erlernt wird, wirkt Qigong äußerst effektiv bei unterschiedlichen Wirbelsäulenproblemen.

Die Übungen sind praktisch in jedem Alter und weitgehend in jedem Gesundheitszustand erlernbar.